Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Eine Wasserrettungsstation im Cottbuser Stadthafen

Eine effiziente Wasserrettung am Cottbuser Ostsee bedarf zwingend einer Wasserrettungsstation in entsprechender Größe und Ausstattung. Sie ist das Zentrum der Wasserrettung im, am und auf dem Gewässer. Von ihr aus kann ein erheblicher Teil der Wasserfläche überblickt und die verschiedenen Einsatzszenarien organisiert werden.

Dafür müssen zahlreiche Räume zur Verfügung gestellt werden, u.a. die Möglichkeit zur Lagerung von Rettungsmitteln, ein Behandlungsraum für verunfallte Personen im Erdgeschoss, erhöhte Diensträume mit Blick auf die Wasserfläche sowie Sozialräume (Küche, Aufenthaltsraum, Duschen, Übernachtungsmöglichkeiten usw.) für mindestens acht Einsatzkräfte. Ferner sind ein Technikraum für Funk- und Beschallungstechnik, der direkte Zugang zur Steganlage, Freiflächen für Fahrzeuge des landgebundenen Rettungsdienstes sowie ein Winterlager für Boots- und Fahrzeugtechnik.

Diese Aspekte finden in den Planungen der Stadt Cottbus bereits zum Teil Berücksichtigung, z.B. in der Gestaltung des Baufeldes 9 des Hafenquartieres, welche am 22. September 2020 in der Sondersitzung des Ausschusses für Bau und Verkehr vorgestellt wurden. (zum Mitschnitt und Downloadbereich der Sondersitzung)

Ansprechpartner Cottbuser Ostsee: Sebastian Münch
Ansprechpartner Cottbuser Ostsee
Sebastian Münch
E-Mail
vize@bez-cottbus.dlrg.de

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing