E-Mail an Büschel Robert:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

17.11.2017 Freitag 19. 24-Stunden-Schwimmen der DLRG SV Cottbus e.V.

Seit zehn Jahren nennen die Cottbuser Schwimm- und Rettungsschwimmvereine das Sport- und Freizeitbad Lagune ihre Heimat. Umso mehr freut es uns, dass wir am 24. November den Startschuss für das 19. 24-Stunden-Schwimmen der DLRG Cottbus durchführen können – nunmehr bereits zum elften Mal in der Lagune. Beinah schon traditionell steht die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Herrn Dr. Kunze, Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH. Der Startschuss wird gegeben durch Herrn Dr. Niggemann (Beigeordneter und Leiter des Geschäftsbereiches Finanz- und Verwaltungsmanagement), wobei Herr Dr. Kunze, Herr Havenstein (Sportkoordinator der Stadt Cottbus) und Herr Kalkowski (Geschäftsführer der Lagune) die Ehrenstarter sind.

Im letzten Jahr freuten sich die Veranstalter über 1.876 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – einem absoluten Teilnehmerrekord (bisher 1.762 – 2015). Auch in diesem Jahr werden voraussichtlich wieder weit über 1.500 Cottbuserinnen und Cottbuser und Schwimmfreunde aus der Region an den Start gehen. Besonders auffällig ist das recht junge Durchschnittsalter, denn bei 21,5 Jahren gehen besonders viele junge Menschen an den Start. Ein großer Dank gilt hierbei dem Staatlichen Schulamt Cottbus und natürlich den zahlreichen Schulen, die diese Veranstaltung unterstützen. Doch jeder ist so jung wie er sich fühlt und so konnte im vergangenen Jahr die 86 als ältestes Teilnehmeralter eingetragen werden. Eine tolle Leistung!

Doch was bedeutet es eigentlich, wenn man eine „tolle Leistung“ beim 24-Stunden-Schwimmen vollbringt? „Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich ein Ziel. Für den einen sind es 500 Meter und für eine andere 10 Kilometer. Wir veranstalten keinen Wettkampf für Profi-Schwimmerinnen und Schwimmer sondern eine Veranstaltung für jedermann. Für uns stehen die Gedanken des Breitensports absolut im Vordergrund“, so Steffen Zernick (Veranstaltungsleiter). „Mit unserem 24-Stunden-Schwimmen wollen wir einfach auf die Wichtigkeit des ‚Schwimmen-Lernens‘ und ‚Schwimmen-Könnens‘ aufmerksam machen. Wer nicht Schwimmen kann, begibt sich bei jedem Aufenthalt am und im kühlen Nass in akute Lebensgefahr. Allein bis Ende August ertranken in Deutschland mindestens 297 Menschen – davon allein 14 in Brandenburg.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums der Lagune haben die Veranstalter ein fest gestecktes Ziel. Werden in diesem Jahr mindestens 3.382 Kilometer geschwommen, dann wurde in der Lagune bereits einmal die Welt umrundet (40.075 Kilometer). Im vergangenen Jahr schwammen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 5.428 Kilometer, auch dies stellte einen neuen Rekord dar (bisher 4.997 Kilometer – 2015).

Kategorie(n)
Verein, 24stundenschwimmen, 24StundenSchwimmen2017

Von: Büschel Robert

zurück zur News-Übersicht