Deutsches Schnorcheltauchabzeichen (Nr.: A17-161-1-CB)

Zielgruppe
Alle (angehenden) DLRG Einsatzkräfte
Voraussetzungen
-Mindestalter 12 (bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten erforderlich)

-ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung (muss bei Ausbildungsbeginn vorliegen und darf auch zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als zwei Jahre sein) bzw. Selbsterklärung zum Gesundheitszustand
(www.dlrg.de/fileadmin/user_upload/DLRG.de/Fuer-Mitglieder/Einsatz/Merkblaetter/Merkblatt_M3-002-11.pdf)

-DRSA Silber (152)

-Gültige DLRG-Mitgliedschaft
Ziele
Das DSTA stellt die Vorstufe zur Gerätetauchausbildung dar. Ein sicherer Umgang mit der Grundausrüstung erweitert die Einsatzmöglichkeit des Rettungsschwimmers im Einsatzdienst und
ermöglicht dem Schnorcheltaucher in der Freizeit sich mit dem entsprechenden Fachwissen gefahrlos im und unter Wasser zu bewegen.
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordung der DLRG erworben werden:
  • Deutsches Schnorcheltauchabzeichen
Veranstalter
DLRG SV Cottbus
Fachbereich
Tauchen
Veranstaltungsort
Sielower Landstraße 19 (Lagune Cottbus), 03044 Cottbus
Leitung
Sebastian Münch
Referent(en)
Steffen Zernick
Termin(e)
  • Sa, 04.03.17 09:00 - 18:00 (Cottbus Sielower Landstraße 19 (Lagune Cottbus), Sielower Landstraße 19 (Lagune Cottbus), 03044 Cottbus)
  • So, 05.03.17 10:00 - 15:00 (Cottbus Sielower Landstraße 19 (Lagune Cottbus), Sielower Landstraße 19 (Lagune Cottbus), 03044 Cottbus)
Teilnehmerzahl
Min: 5, Max: 20
Teilnehmerkreis
Mitglieder von folgenden DLRG Gliederungen sind teilnahmeberechtigt:
  • DLRG LV Brandenburg e.V. (1700000)
Gebühren
  • 20,00 € Mitglieder der DLRG Cottbus
  • 50,00 € Mitglieder anderer Gliederung

Sonstiges
Die pratische Ausbildung muss vorab in den Gliederungen stattfinden.



Das Wochenende vermittelt die theoretischen Grundlagen für das Schnorcheltauchen und schließt am Sonntag mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.



Prüfungen: 600m Flossenschwimmen ohne Zeitbegrenzung (je 200m Bauch-, Rücken- und Seitenlage), 200m Flossenschwimmen mit einer Flosse und Armbewegung, 30m Streckentauchen ohne Startsprung, 30 Sekunden Zeittauchen (Festhalten erlaubt), in mindestens 3m Tiefe Taucherbrille abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen, dreimal innerhalb von einer Minute 3m Tieftauchen, Kombinierte Übung: 50m Flossenschwimmen in Bauchlage mit Armtätigkeit, einmal 3 bis 5 m Tieftauchen und heraufhoen eines 5kg Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, 50m Schleppen eines Partners, 3 Minuten Vorführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), schriftliche Prüfung, Demonstration und Erläuterung der wichtigsten Unterwasserzeichen (Pflichtzeichen)
Mitzubringen sind
Schreibsachen
Badezeug
evtl. ABC-Gerät
Verpflegung
Verpflegung ist nicht vorgesehen
Unterbringung
Unterbringung ist nicht vorgesehen
Meldeschluss
Fr, 24.02.2017

Es sind noch freie Plätze vorhanden!


zur Onlineanmeldung